Nikitas Tagebuch
Tagebuch eines Ekzemers
Startseite
Sommerekzem
Nicky's Geschichte
Nikitas Tagebuch
Mögliche Ursachen
Therapieformen
Erfahrungsberichte
Links

WEBCounter by GOWEB  

Wie alles begann ...

Als wir Nicky im April 2002 4-jährig gekauft haben, war nichts weiter zu erkennen und auch die Vorbesitzer wussten nichts von einem Ekzem. Ende Mai fing er dann an sich zu schubbeln und Anfang Juni kam dann der Tierarzt. Er schaute sich kurz Mähne und Schweif an und meinte das sei Sommerekzem. Es fand keine weitere Untersuchung statt, kein Bluttest, kein Geschabsel, keine Kultur auf Pilz wurde angelegt....

Leider kein Einzelfall, wie mir inzwischen klar wurde. Der Tierarzt empfahl uns Wellcare und jeden zweiten Tag waschen mit Kamille-Shampoo.

Da standen wir nun und ahnten was kommen würde. Wir machten uns auf die Suche nach Informationen, die aber waren so vielfältig, daß wir eher weniger, als mehr wussten, aber eines war klar, wir wollten kein Wellcare, das war uns zu heftig für den Anfang. Wir entschieden uns für Niemölpräparate, aber welches ? Wir kauften erstmal bei Loesdau das Fliegenspray mit Niemöl und unsere Fragen beim zweiten Tierarztbesuch nach Pilzbefall oder Milben oder vielleicht noch immer Läuse (die hatte er, als er zu uns kam)  oder einer anderen Ursache wurden nicht wirklich beantwortet, die Stellen seien für Ungeziefer oder Pilz untypisch und er sei zu über 90% sicher, dass das Sommerekzem sei. Tja, da war uns klar, alles andere müssen wir wohl selbst herausfinden. 

Inzwischen weiss ich wie unterschiedlich die Ursachen und Wirkungen sind und demnach auch wie unterschiedlich die Pferde auf die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten reagieren. Deshalb möchte ich hier meine Erfahrungen mit den verschiedenen Behandlungen dokumentieren.

In unserem ersten Ekzemjahr 2002 haben wir uns mit allen möglichen Ideen versucht über Wasser zu halten, dazu zählte auch eine kinesiologische Testung und der Einsatz von homöopathischen Mitteln. ende des Jahres dann kam der Selen- und Zinkmangel ans Tageslicht. Ich habe die Fütterung umgestellt und vieles gelernt. Seine Haferallergie zählte auch zu den Erkenntnissesn dieses Jahres

Im Jahr 2003 behandelten wir Nicky’s Sommerekzem eigentlich ausschliesslich mit dem Versuch seinen Zinkwert auf einem normalen Maß zu halten, das gestaltete sich sehr schwierig. Ständige Blutbildkontrollen waren nötig, Zinkzugaben, aber er war symptomfrei, zur Insektenabwehr benutzen wir ausschliesslich selbstgemachte Insektenabwehrmitteln mit Apfelessig, Knoblauch und ätherischen Ölen. In diesem Jahr wurde uns auch klar, ass er immer zum Fellwechsel mit einem Pilz zu kämpfen hat, der dem Sommerekzem doch sehr ähnlich ist.

Das Jahr 2004 begann, wie 2003 endete, mit Zinkwertkontrollen und der wachsenden Erkenntnis, das das alles arg aufwendig ist und wir einfach nicht hinter das Geheimnis kommen würden, warum sein Zinkwert immer wieder absackt. Im Juli komt dann erstmalig El Nino zum Einsatz und der Rest des Jahres verlief dann

Im Jahre 2005 haben wir ausschliesslich El Nino benutzt und ich muss sagen, ich konnte es geniessen. Es geht ihm prima, die Anwendung ist denkbar einfach und zeitsparend und ich muss nicht mehr darauf achten wann ich ihn einschmiere, damit er einen guten Schutz hat, es macht und und auch Nikita unabhängiger, daher hab ich das Tagebuch nicht weiter geschrieben, es gab nichts zu berichten.

Im Jahr 2006 war Nikita komplett symptomfrei dank Flower - Power. Flower - Power ist ebenfalls ein Produkt von Herrn Busch, so wie auch schon Ozon, dann Ökozon, El Nino und eine weitere Entwicklung ist Flower - Power, wobei es bei diesem Mittel schon sehr viel mehr auf die innere Komponente ankommt, um damit die Allergie zu lindern, sie zu entschärfen sozusagen.

Jetzt im Jahr 2007 wird Nikita mit einer Weiterentwicklung aus den vielen Jahrzehnten der Forschung von Herrn Busch behandelt, er wird mit Buschblut innerlich behandelt. Diesmal geht es noch viel mehr als jemals zuvor um die Abschwächung der Allergie, im besten Fall um eine Heilung, die aber sicher nicht versprochen werden kann. Wir dürfen gespannt sein und ich werde Nikitas Tagebuch nun wieder aktivieren, um den Verlauf zu dokumentieren mit Bildern und Texten.