Mai 2004
Mai 2004
Startseite
Nicky's Geschichte
Nikitas Tagebuch
Mögliche Ursachen
Therapieformen
Erfahrungsberichte
Links

WEBCounter by GOWEB  

1.Mai 2004:
Seit 2/3 Tagen scheuert Nicky sich die Mähne, ein wenig auch den Schweif. Ich war ein paar Tage nicht selbst am Stall (wir sind umgezogen), so wusste ich nur er hat angefangen sich zu schrubben. Heute war ich dann wieder selber am Stall und jetzt ist so manches klarer. Das Gras, das Nicky zugesteckt bekam war nicht wirklich ekzemerfreundlich *grusel* und ausserdem bin ich sicher, dass ihn wieder ein Pilz erwischt hat, also habe ich sofort heute angefangen ihn zu behandeln. Eigentlich ist Prurivet das Mittel meiner Wahl bei ihm, aber ich hatte am Stall nur einen Rest Imaverol. Hier Bilder von heute:

9.Mai 2004:
Inzwischen wird Nicky wieder mit Prurivet behandelt. Das Scheuern ist erstmal überstanden, das Wetter hat sich aber auch geändert - es ist abgekühlt und es regnet viel. Der Fellwechsel ist nun fast durch. Heute habe ich nach einer Graspause wieder angefangen ihm etwas zuzustecken, mal sehen was nun passiert. Wieder habe ich Bilder gemacht von ihm:

10.Mai 2004:
Es war sehr schwül und warm heute, so sagt mir der Grasversuch gestern nicht wirklich etwas ... Nicky hat wohl ein wenig die Rübe gescheuert, ob es aber nun am Wetter und den Mücken oder dem Gras lag kann ich nun so gar nicht beurteilen. Er wird weiterhin mit Prurivet behandelt (einmal täglich, aber max. 2 Wochen).

11.-14.Mai 2004:
Kein Gras zugesteckt, nur nachwachsende Nibbelweide. Komplett symptomfrei :-)
Allerdings hat unser SB heute reichlich zugesteckt, weil er die Pferde auf die Portionsweide gesperrt hat und meinte damit sie sich nicht langweilen... *ohne Worte*

15.Mai 2004:
Nicky hat Durchfall und Kotwasser, was mich jetzt nicht wundert aufgrund der gestrigen Aktion. Prurivet bekommt Nicky nicht mehr und er ist auch symptomfrei jetzt.

16.-20.Mai 2004:
Immer noch Kotwasser und matschige Äppel. Er bekommt täglich minimal Gras zugesteckt. Sein Fellwechsel ist dies Jahr noch immer nicht abgeschlossen, was aber durchaus daran liegen könnte, dass es aussergewöhnlich kühl und regnerisch ist bisher.

23.Mai 2004:
Die Verdauung ist noch immer nicht wirklich wieder OK. Der Kamm zeigt erste Schwellungen, Juckreiz ist allerdings noch immer nicht vorhanden :-)
Nicky wird noch immer jede Nacht von ca. 17.00/18.00Uhr in den Stall gebracht zusammen mit seinem Kumpel. Der Offenstall ist noch nicht fertig, genauer gesagt hat der SB noch nicht einmal angefangen *grummel*

28.Mai 2004:
Nun ist eine lecihte Scheuerei am Kamm zu bemerken. Wir haben mit dem Stallbau begonnen und Nicky war mitunter bis 20.00 Uhr draussen. Behandlung unregelmäßig mit Bübchen und Insektenschutz.

31. Mai 2004:
Noch immer ist die Verdauung nicht wieder optimal, das starke Kotwasser hat aber nachgelassen. Noch immer nachts Box mit Heu und Weizenstroh und tagsüber Heu und portionierte Weide. Die Grasblüte steht nun bevor und danach bekommt Nicky auch mehr Gras. Die Rübe scheuert er gar nicht, den Kamm hin und wieder.