Mai 2003
Mai 2003
Startseite
Nicky's Geschichte
Nikitas Tagebuch
Mögliche Ursachen
Therapieformen
Erfahrungsberichte
Links

WEBCounter by GOWEB  

01.05.2003:
Nicky’s Blutbild ist da: Die EOS liegen bei 2 !! Deutet also alles nicht auf allergisches Geschehen hin im Moment, dachte ich, aber der TA meint man könne dennoch nicht sicher sein, dass es nicht doch allergisch bedingt ist ?!?. Allerdings ist sein Zinkwert genauso niedrig wie im Oktober 2002 !!! Tja, jetzt muss ich erst noch einmal scharf nachdenken. Der Doc meinte es könne eine Resorptionsstörung vorliegen, die wiederum verschiedene Ursachen haben kann.
Jetzige Situation: Einmal am Tag Prurivet, kein Temazad mehr, dafür ein selbstgemixtes Insektenabwehrmittel (Kamillentee, Apfelessig, Knoblauch, Melisse, Citronat, Walnuss- und Nelkenöl). 300gr. Hesta mit Kerabol, viel Heu und ein wenig Nibbelgras.

02.05.2003:
Ich bilde mir ein der Kamm sei ein wenig abgeschwollen. Ausserdem bekommt Nicky nun keine selbstgebackenen Leckerlies mehr (Weizenmehl, deshalb auch kein Brot mehr), dafür Fermentbrocken. Ausserdem wie gehabt Zink und Hesta light. Heute hat Nicky bereits nicht mehr gescheuert.

03.05.2003:
Keine Scheuerei, aber dennoch ein stark geschwollener Kamm ! Vielleicht greift Prurivet Nicky’s Haut doch zu stark an ? Aber es ist nichts mehr gerötet und die Stellen heilen ab.

04.05.2003:
Nicky hat sich viel abgeschuppte Haut im Kamm, deshalb hab ich ihn heut gewaschen. Ansonsten weiterhin selbstgemixtes Spray und Fermentleckerchen. Außerdem jetzt ca. 80g Fermentgetreidepulver täglich. Keine Scheuerei mehr und die Haut heilt gut.

05.05.2003:
Nicky bekommt jetzt ca. 1 Std. Nibbelgras. Wetter derzeit um 20 Grad C, mal Regen, mal Sonne.

06.05.2003:
7ter Tag mit Prurivet. Nicky’s Haut am Kamm ist gerötet, vielleicht sollte ich die Behandlung erstmal abbrechen ? Aber er scheuert nicht, alles ist abgeheilt.

07.05.2003:
Fermentgetreide habe ich auf ca. 50 g täglich reduziert, ansonsten 300 g Hesta, 5 ml Zink und 1x täglich Prurivet.

08.05.2003:
Heute fiel mir ein gelber Belag an seiner Rübe auf, er hat dort heute auch leicht geschrubbt. Ich hab ihn gewaschen mit Etiderm, weil im Kamm schon wieder Unmengen von Schuppen sind. In Absprache mit dem TA behandel ich noch ca. 1 Woche weiter mit Prurivet.

09.05.2003:
Seit gestern hab ich Zedan im Test, aber Nicky reagiert darauf mit sofortigem Wälzen nach einsprühen. Der Kamm ist weich aber hubbelig und zeigt wieder die kleinen braun - roten Flecken (?)

10.05.2003:
Keine weitere Veränderung. Die ersten Bremsenstiche sind allerdings zu verzeichnen :-(

11.05.2003:
Heute beende ich erstmal die Behandlung mit Prurivet, da Nicky nun seit dem 2ten Behandlungstag nicht mehr scheuert.

12.05.2003:
Jetzt nur noch 250g Hesta, dazu Fermentgetreide 50g, noch immer eine Stunde Weide. Ich reibe den Kamm jeden Tag mit Bübchen Hautmilch ein. Zedan bringt Nicky regelmäßig zum wälzen, daher benutze ich nun wieder das selbstgemixte Knofimittel.

13.05 - 20.05.2003:
Alles unverändert, kein Juckreiz. Nicky ist rundum zufrieden. Das Wetter war kühl und regnerisch.

21.05.2003:
Wieder Telefonat mit dem TA, weil ich den Eisenwert noch nachgefordert hatte. Ist aber leider nicht mehr möglich, die haben kein Serum mehr :-(. Er rät zu einer Zinkpause und dann zu einem weiteren Blutbild. Im Grunde ist er ratlos, er konnte auch keinen Vorschlag machen wie es weitergehen könnte, ausser abwarten und wieder Blutbild... Nach Abwägen aller Faktoren habe ich mich entschieden kein Zink mehr zu geben und abzuwarten was passiert. An ein Kontrollblutbild denke ich allerdings derzeit am wenigsten ;-)

22.05.2003:
Weide jetzt bei 90 Min. täglich. Ausserdem zeigte mein Zeigefinger deutliche Hübbelchen heut abend nach dem Putzen, das kenne ich von meinen Katzen, wenn die Flöhe hatten. Daher werde ich Nicky sicherheitshalber ab morgen mal wieder mit Parasitenfrei behandeln. Nicky zeigt die typischen Rillen am Kamm, aber der Kamm ist nicht hart, eben nur geribbelt - schwer zu erklären

23.05.2003:
Behandlung mit Parasitenfrei, Weide 90 Min. Nibbelgras. Es regnet bei 14/15 Grad C.

24.05.2003:
100 Min. Weide, noch immer keine Juckerei, alles unverändert.

25.05.2003:
120 Min. Weide, alles unverändert gut.

27.05.2003:
So sieht Nicky derzeit aus:

29.05.2003:
Weidezeit jetzt bei 160 Min. Seine Äppel sind grünmatschig und er hat ein wenig Kotwasser. Kann die plötzliche Wärme sein, oder das Gras, deshalb erstmal keine weitere Steigerung. Hochsommerliche Temperaturen. Nicky scheuert ein wenig am Schopf, vielleicht die Wärme, vielleicht wieder Pilz ? Sicherheitshalber habe ich heute mit Prurivet behandelt.

30.05.2003:
Heute habe ich zwei Stellen hinter den Ohren entdeckt. Eine links und eine rechts vom Kamm, genau in Halfterlage. Woher kommt das jetzt ? Er reagiert empfindlich auf Berührung, es juckt aber scheinbar nicht.

31.05.2003:
Nicky scheuert den Schopf nicht mehr, auch ansonsten keine Scheuerei. Den Mai haben wir geschafft :-)