April 2005
April 2005
Startseite
Nicky's Geschichte
Nikitas Tagebuch
Mögliche Ursachen
Therapieformen
Erfahrungsberichte
Links

WEBCounter by GOWEB  

01.04.2005:
Das Jahr 2004 ging ohne weiteres Scheuern vorbei. Die Winterpause nähert sich nun auch ihrem Ende und es ist Zeit wieder zu beobachten. Pläne für dieses Jahr habe ich nicht, ich lasse alles wie immer auf mich zukommen. nicky bekommt noch immer Hesta light energy und das Kotwasserproblem konnte ich mit Bierhefe gut in den Griff bekommen. Er hat nun seit ende Februar zwei weitere Pferde in der Herde, also insgesamt vier Pferde um sich, darunter einen weiteren Wallach, der nun endlich auch mal mit ihm spielt :-)
Mit ihm wird er viel Zeit verbringen, da es mir nun noch besser möglich ist den Graskonsum weiter einzuschränken.

Hier jetzt die Saisonstartbilder von Nikita:

      

 

09.April 2005:
Noch ist es kühl, der Fellwechsel ist in vollem Gange. Das Ekzem hält noch Ruhe und auch bisher keine Anzeichen der Fellwechsel-April-Pilz-Problematik

22.April 2005:
Erster Juckreiz macht sich bemerkbar. Es ist warm geworden, der Fellwechsel noch längst nicht abgeschlossen und die Mücken überall sind nicht mehr zu übersehen. Stellt sich die Frage ob das nun Das Ekzem ist oder der Pilz.

26.April 2005:
An nur zwei Tagen, an denen ich nicht selbst am Stall bei ihm war, hat Nicky sich ziemlich verunstaltet. Meine Vermutung: Es ist wieder Pilz. Morgen will die Tierärztin das Prurivet vorbeibringen.

27.April 2005:
Heut hab ich Nicky mit Kamilleshampoo gewaschen, er hat es sich sichtlich genossen, das kühle Wasser tat gut, denn der Kamm ist sichtlich stark geschwollen von seiner Scheuerattacke. die Tierärztin habe ich leider verpasst, so das die erste Behandlung mit Prurivet erst morgen früh sein wird. Ich habe nun erstmal dick zinksalbe auf die verletzten und gescheuerten Stellen geschmiert.

      

28.April 2005:
1. Tag der Behandlung. nicky wird nun zweimal täglich mit Prurivet am Kamm behandelt. Ich werde, um Komplikationen zu vermeiden erstmal mit gar nichts anderem behandeln.

29.April 2005:
2. Tag der Behandlung. Da Nicky offene Stellen hat muss die Behandlung sehr vorsichtig erfolgen. Das Zeug brennt widerlich in offenen Wunden, hab ich schon selbst “ausprobiert” *Aua*
Es ist unheimlich schwül, die Mücken tanzen, um nicht auch noch das ekzem zu begünstigen habe ich nun vorsichtig angefangen, den Bauch und den Schweif mit Insektenabwehr zu behandeln.

30.April 2005:
3. Tag der Behandlung. Das Wetter ist noch immer schwül, Nicky scheuert nicht mehr. Geschwollen ist noch immer alles am Kamm. Die Hat beginnt aber bereits massiv zu schuppen am Kamm, eigentlich ein gutes Zeichen, nur muss ich jetzt aufpassen, dass er nicht deshalb schubbert, weil die Schuppen oder die Heilung jucken.

So sieht das jetzt akut nach zwei Tagen Behandlung aus: